Linux - News
 

Fit für neueste Virtualisierungslösungen:

03 Juni, 2010

LISCON bringt Thin-Client-Software auf den neuesten Stand

Betriebssystem LISCON OS wird kommende Versionen von VMware View und Quest vWorkspace von Beginn an unterstützen

Der österreichische Thin-Client-Spezialist LISCON kündigt die neue Version 2.28.3d seiner Softwarelösung LISCON OS an. Als einer der ersten Anbieter überhaupt wird LISCON mit dem Release des Betriebssystems die kommende Version 4.5 der Virtualisierungssoftware VMware View sowie die aktuellste Version von vWorkspace von Quest Software unterstützen, einem Management-Tool für virtuelle Desktops. Beide Softwarelösungen können vom Tag ihrer offiziellen Veröffentlichung an genutzt werden.

„Unsere Philosophie war und ist es, unseren Kunden durch die permanente Aktualisierung unserer Software immer so schnell wie möglich den Zugang zu den neuesten Lösungen und Technologien zu ermöglichen und dabei schneller als viele unserer Mitbewerber zu agieren“, erklärt Emanuel Pirker, Geschäftsführer der LISCON Informationstechnologie GmbH. „Daran ändert sich im Übrigen auch durch die derzeitige Neustrukturierung unseres Unternehmens nichts. Bestehende und neue Kunden können sich auch in Zukunft auf den gewohnt guten und zuverlässigen LISCON-Support verlassen sowie auf zahlreiche spannende Neuentwicklungen freuen.“


LISCON OS ist ein auf Linux basierendes Betriebssystem für Thin Clients, das besonderen Schutz vor Viren, Malware und unberechtigten Konfigurationsänderungen bietet. Die Software kann über die LISCON Management Console (LMC) sowie über ein Web-Interface komfortabel eingerichtet und verwaltet werden. Sie unterstützt eine Vielzahl an Netzwerk-Protokollen und Applikationen.

LISCON OS 2.28.3d wird in Kürze auf der LISCON-Website unter www.liscon.com
zum Download bereit stehen.

zurück zu den News


RSS-FEED abonieren RSS-FEED abonieren   Zum Google Reader hinzufügen   Zum MyYahoo Reader hinzufügen

Verzeichnis
Google